Mandolinenunterricht-News

22. Oktober 2010

Endorsement News

 „Akustisch, aber mit den Vorteilen einer E-Geige”

Testbericht zum Violinen-Tonabnehmer SHADOW SH 945 NFX-V

Einleitung
Akustische Geiger müssen in einer elektrischen Band umdenken. Meist bleibt nur die Anschaffung einer teuren E-Geige. Mit dem Tonabnehmer SH 945 NFX-V von SHADOW kann man bei seiner eingespielten, akustischen Violine bleiben und trotzdem die Vorzüge einer E-Geige genießen.

Klangqualität und Klangregelbarkeit
Bestechend ist die warme und angenehme Klangfarbe des neu entwickelten NanoFlex-Tonab-nehmers, die durch herkömmliche Piezotechnologie nicht erreichbar wäre. Die Platzierung der NanoFlex-Folie unter dem Steg erlaubt eine kombinierte Abnahme sowohl der Saitenschwingungen als auch der Korpusvibrationen. Letztere ist für die vollere und natürlichere Klangcharakteristik verantwortlich. Durch den feinstufigen EQ-Regler des aktiven Vorverstärkers kann die typische Höhenlastigkeit der Geigen als Sopraninstrumente zusätzlich vermindert werden. Die offene, ausgeglichene und dynamische Klangstruktur kommt dem akustischen Klangbild näher als gewöhnliche Piezos. Hilfreich ist auch der E-Geigen ähnliche Sustain, der externe Hall-Effekte überflüssig macht. Das Ausgangssignal ist klanglich so optimal, dass es ohne weitere Preamps an ein Mischpult weitergegeben werden kann. Bei rein akustischer Verwendung der Geige ist die Dämpfwirkung der NanoFelx-Folie nur geringfügig.

Nebengeräusche und Brummfreiheit
Die hervorragende Abschirmung und die aktive Verstärkung mit niederohmigen Ausgang macht das System 100% brumm-, rausch- und feedbackfrei. Besonders vorteilhaft ist die Reduzierung der durch die Bogenführung auftretenden Attack-Geräusche, die bei üblichen mittelsteg-fixierten Piezo-Pickups äußerst störend sind.

Selbsteinbau und Instrumentenbelassung
Inhabern hochwertiger Geigen erlaubt der SH 945 Tonabnehmer ohne bauliche Veränderung auszukommen. Der Einbau findet gänzlich ohne Bohrung oder Klebung statt und ist so unkompliziert, dass er selbständig ohne Instrumentenbauer vorgenommen werden kann. Die leichte Erhöhung des Steges (ca. 1mm) durch die Unterlegung der NanoFlex-Folie verändert die Saitenlage nur unmerklich.

Bedienbarkeit und Handhabung
Ähnlich wie Feinstimmer lassen sich der Volumen- und EQ-Regler während des Streichens drehen. Diese „haptische” Kontrolle macht zusätzliche Stellungsmarkierung der Regler überflüssig. Die günstige 3V Batterie (Typ 2032) ist leicht auswechselbar und reicht je nach Nutzungsintensität ca. 1 Jahr. Das spricht für den niedrigen Energieverbrauch der aktiven Vorverstärkerelektronik.

Fazit
Durch die hochwertige Klangabnahme und flexible Klangverarbeitung, wie auch die leichte Installation ist der SHADOW SH 945 Tonabnehmer vergleichbaren Piezosystemen klar überlegen. Der geringfügige, klangliche Dämpfeffekt der NanoFlex-Folie auf der Instrumentendecke ist zu vernachlässigen. Mit dem SH 945 NFX-V kann man, ohne bauliche Veränderungen, bei seiner eingespielten, akustischen Violine bleiben und trotzdem die Vorzüge einer E-Geige genießen.

Rupert Paulik, Oktober 2010
 

„Ein Durchbruch in Sachen Elektrifizierung von Mandolinen”

Testbericht zum Mandolinen-Tonabnehmer SHADOW SH 927 NMG-4

Einleitung
Mit dem neuen Tonabnehmer SH 927 NMG-4 von SHADOW lassen sich akustische Mandolinen optimal elektrifizieren. Mit dieser technischen Neuentwicklung sind Probleme bisheriger Tonabnehmersysteme überwunden.

Klangregelbarkeit und Signalqualität
Für den Mandolinenspieler, der live auf der Bühne agiert steht die Klangcharakteristik seines Instrumentes an erster Stelle. Der neue SHADOW Tonabnehmer unterstützt diese in perfekter Weise. Ein integrierter EQ-Filter ermöglicht subtile Klangänderungen und nimmt der Mandoline als höhenlastigem Sopraninstrument die Gefahr schneidender Frequenzen. Ebenso einmalig ist die unabhängige Gain-Regelung der Saitenpaare durch vier kleine Trimm-Potis, wodurch die alte Piezo-Krankheit ungleichlauter Bass- und Diskantsaiten überwunden ist. Trotz Elektrifizierung bleiben wichtige akustische Klangeigenschaften erhalten: Ein „mandolinentypisch” kurzer Sustain, eine deutlich differenzierte Dynamik, ein obertonreicher und kaum komprimierter, offener Ton. Der Sound ist so perfekt, dass das Audiosignal ohne weitere Preamps direkt an ein Mischpult gegeben werden kann.

Stör-, Nebengeräuschlosigkeit und Brummfreiheit
Bisher gab es bei Pickups meistens das Problem auftretender Nebengeräusche. Durch die spezielle Montage des Nano-Pickup’s mittels eines Halters in einem zusätzlichen Schlagbrett werden Köperschallgeräusche aber verhindert. Die 100% Abschirmung des Tonabnehmers durch eine Epoxidharz- und Silber-Platin-Umhüllung garantiert eine absolute Brummfreiheit. Das niederohmige Ausgangssignal und die aktive Verstärkereinheit macht den SH 927 Pickup beeindruckend rausch- und feedbackfrei.

Selbsteinbau und Veränderung am Instrument
Die Installation des kompletten Systems sollte bevorzugt von einem Instrumentenbauer durchgeführt werden. Vom Hersteller ist der Einbau einer vorkonfektionierten Klinkenbuchse mit Schaltkontakten (Abschalten der Batteriezellen) in die Mandolinenzarge vorgesehen, was mindestens eine Bohrung voraussetzt. Bei hochpreisigen Mandolinen will man oft keine derartige bauliche Veränderung. Alternativ bietet sich hier die Montage einer speziellen Violinen-Klinkenbuchse mit Klemmhalter (Fiddle-Jack) an die Zarge oder aber der Einbau einer Klinkenbuchse (Endpin-Jack) an Stelle des Gurtknopfes in den Endblock an. Beide Wege implizieren ein Umlöten des originalen Anschlusskabels bzw. bedürfen der Neubelegung an eine 6,35 Mono-Klinkenbuchse mit Schaltkontakt. Hingegen problemlos gestaltet sich das Anbringen der SH 927 Schlagbretteinheit mittels Schrauben am Mandolinenhals bzw. einem L-Winkel an der Zarge.

Bedienbarkeit und Live-Handhabung
Zwei 3V Batterien (Typ 2032) dienen zur Versorgung der Aktivelektronik, sind einfach austauschbar und halten je nach Nutzungsdauer ca. 1 Jahr. Der Volumen- und EQ-Regler lässt sich sehr intuitiv handhaben, obwohl beide keine Mittenrastung haben und während des Spielens von oben nicht einsehbar sind. Bei versierter Spielweise ist das leichte Überstehen des Pickup-Gehäuses unterhalb der G-Saite kein echtes Hindernis. Die vier Trimm-Potis zur Grundeinstellung der einzelnen Saitenlautstärke stellt man am besten fern vom Bühnenlärm, mit einem kleinen Schlitzschraubenzieher einmal ein.

Fazit
Absolute Bestnoten für Klang und Freiheit von Nebengeräuschen mit klarem Vorsprung vor herkömmlichen Piezo-Pickups. Der Selbsteinbau ist nicht zu 100% ratsam und die Alternativen für die Klinkenbuchse sollten vom Hersteller als Zubehör angeboten werden. Der SH 927 ist absolut zuverlässig, fördert die Spielfreude und garantiert eine klanglich qualitative Live-Performance.

Rupert Paulik, Oktober 2010

7. Januar 2009

Die “Tune-Collections” von Rupert Paulik

www.tabledit.comtunecollection_2008-2010_von-r-paulik2 

 

 

 

 

Die Edition “Tune-Collections” ist eine Sammelreihe wichtiger Tunes für Stringbands arrangiert von Rupert Paulik

Beim Erlernen eines Bluegrass Instruments sind traditionelle Fiddle Tunes eine wichtige Arbeitsvorlage für die Grundlagen von Solospiel und Begleitung. Dabei gilt die Faustregel: „Every day a fiddle tune”. Denn Tune für Tune  bemerkt man stets wiederkehrende Tonfiguren und Stilformen, die sich dann durch einen übergreifenden Transfer zu einem beachtlichen Repertoire an authentischer Spielweise zusammenschließen lassen.

Die Zusammenstellung der «Tune-Collections» in Form von Partituren mit 8 Stimmen enthält Soli für Mandoline, Fiddle, Gitarre, Banjo, Dobro und Begleitstimmen für Mandoline, Gitarre und Bass. Daher ist die Editionsreihe in Noten und Tabulaturen eine ideale Vorlage für das Ensemblespiel. Die Daten-CD enthält die 10 Tunes als Tabledit Files, ein Druckmanuskript als PDF und die Freeware „TEFView“. Die Verwendung der Software von Tabledit ermöglicht flexible Playalongs und individuelle Übszenarien.

 

 Hier ein Notenbeispiel: Partiturbeispiel_EighthOfJanuary_Tune-Collection-2010

 

tune-collection-2008-by-r-paulik1„Tune-Collection 2008″

Copyright by Rupert Paulik,
München 2008, Edition 2,
2. überarb. Ausgabe 2010
 
Aus dem Inhalt:
1.Angeline The Baker
2.Cripple Creek
3.Old Joe Clark
4.Whiskey Before Breakfast
5.Sodiers Joy
6.Cherokee Shuffle
7.Little Sadie
8.Little Sophie (by R. Paulik)
9.Little Maggie
10.Shady Grove

 

 

 

 

 

tune-collection-2009-by-r-paulik1„Tune-Collection 2009″
Copyright by Rupert Paulik,
München 2009, Edition 2
2. überarb. Ausgabe 2010

 Aus dem Inhalt:

1.Sailors Hornpipe

2.Fishers Hornpipe

3.Red Haired Boy

4.Blackberry Blossom

5.Cumberland Gap

6.Cold And Frosty Morning

7.Morrison Jig

8.Wildwood Flower

9.Big Lick (by R. Paulik)

10.Wayfaring Stranger

  

 

 

 

tune-collection-2010-by-r-paulik1„Tune-Collection 2010″ Neu

Copyright by Rupert Paulik,
München 2010, Edition 1
1. Ausgabe 2010
 

Aus dem Inhalt:

1.Eighth Of January

2.Devil´s Dream

3.Saint Anne´s Reel

4.Bill Cheatham

5.Cluck Old Hen

6.Big Sciotia

7.Salt Creek

8.Drowsy Maggie

9.Mando Power (by R. Paulik)

10.Cincinnati Rag

  

 

 

 

tune-collection-2011-by-r-paulik„Tune-Collection 2011″ ACHTUNG VORSCHAU!

 

 

 

Diese nächste Ausgabe der Reihe erscheint im Januar 2011

 

 

 

 

 

 Preise – Bestellung – Versand

1 Stück              17,50.- EUR

2 Stück je          16,00.- EUR

ab 3 Stück je    15,00.- EUR

 Die Preise sind inklusive Versandgebühren (europaweit). Die Bestellung ist über Email an die Redaktion möglich.

Bestellung unter Email: info@mandolinenunterricht.de

 

  

 

6. Januar 2009

Förderverein für Bluegrass Music

schriftzug

Munich BlueGrass Friends e.V . - Förderverein für Bluegrass in München

mbgf-teamDer 2008 gegründete Verein hat sich zum Ziel gesetzt, Bluegrass Musik und verwandte Stilrichtungen zu pflegen und zu fördern. Als ein akustisches Musikgenre mit angloamerikanisch- europäischen Wurzeln, soll Bluegrass einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich werden und das kulturelle Leben in München und der Region bereichern. Die von Musikern für Musiker und Musikinteressierte gegründete Initiative, ist für alle offen, die aktiv mitwirken wollen. Neben den großen internationalen Vereinigungen wie der amerikanischen IBMA (International Bluegrass Music Association) und der europäischen EBMA (European Bluegrass Music Association) will der MBGF ergänzende Fördermaßnahmen wahrnehmen, die nah am Menschen und konkret in der Region ankommen. Eine wachsende Mitgliederzahl ist daher ebenso erwünscht, wie eine zunehmende Erweiterung der Förderaufgaben des Vereins.

newsletter_kleinDerzeit umfassen die Aktivitäten folgende Bereiche: Informationsplattform (z. B. Musikerdatenbank), Öffentlichkeitsarbeit, MBGF Newsletter, Nachwuchsförderung (Bluegrass Nachwuchs Förderfond BNF), Veranstaltungs- und Konzertförderung, Unterstützung regionaler Bands, Instrumentenberatung, Mitgliedschaft, Fundraising

Vorteile für Mitglieder: kostenloser Newsletter, Bluegrass-Mediathek, Ticketermäßigung für Veranstaltungen der MBGF, Instrumentenverleih (im Aufbau), Gewerbliches Branchen-Listing, Vorteile bei Fördermittelbewilligung

Downloads: Satzung (PDF), Mitgliedsantrag (PDF), Beitragsordnung (PDF)

Weiter Infos hier:  www.mbgf.de


5. Januar 2009

Workshops 2009/2010

acoustic-works_fruhjahr_kleinAcoustic Works !  Frühjahrs-Workshop:  23.04. – 25.04.2010

(ACHTUNG!  Diesmal auch Dobroworkshop mit Ossi Schaller)

Wochenendworkshop für Acoustic Music mit Hans Westermeier & Rupert Paulik

Bei diesem Workshop werden insgesamt acht Themenmodule angeboten, die einzeln oder kombiniert gebucht werden können. Mehr Infos: fruhjahrsworkshop-2010

Freitag, 23.04.2010 (Beginn 19.00 Uhr) bis Sonntag 25.04.2010 (Ende 15.30). Ort: Mutabor im Stemmerhof, Plinganserstr. 6, 81369 München (www.mutabor.org) Anmeldung: Hans Westermeier 089 / 641 1900 email: hg.westermeier@t-online Rupert Paulik: 089 / 7000 9246 email: info@mandolinenunterricht.de

 

acoustic-works_herbst_klein1Acoustic Works !  Herbst-Workshop:  09.10. – 10.10.2009

Wochenendworkshop für Acoustic Music mit Hans Westermeier & Rupert Paulik

Bei diesem Workshop werden insgesamt vier Themenmodule angeboten, die einzeln oder kombiniert gebucht werden können. Mehr Infos: herbst-workshop-2010

Samstag, 09.10.2010 (Beginn 10.30) bis Sonntag 10.10.2010 (Ende 16.00). Ort: Mutabor im Stemmerhof, Jägerwirtstr. 6 (ehemals Plinganserstr.), 81369 München, (www.mutabor.org) Anmeldung: Hans Westermeier 089/641 1900 email: hg.westermeier@t-online Rupert Paulik: 089/7000 9246 email: info@mandolinenunterricht.de

 

paulik-westermeier113. Internationales Gitarrenseminar, 20. August 2009

Mit Hans Westermeier & Rupert Paulik

Auch dieses Jahr ist am 20. August ein Kurstag der Mandoline und der Flatpicking Guitar gewidmet. Neben den Themen Begleit- und Solomandoline ist heuer eine Fortsetzung in die Bluegrass Stilistik für Mandoline und Flatpicking Gitarre. Dozenten: Hans Westermeier (Fingerstyle), Thomas Kleemaier (Fingerstyle), Rupert Paulik (Mandoline, Flatpicking Gitarre).

17.-21. August 2009 in St. Lorenzen im Lesachtal/Kärnten, Haus Enzian, Nr. 63. Seminarkosten 215,- Euro für den fünftägigen Kurs. Anmeldung: Franz Robert Wurzer +43-4716/630 oder 0664/5449504, email: frw@aon.at

 

mainpop-logo11. Bluegrass-Workshop, 07.08. - 09.08.2009

Bayerische Musikakademie Hammelburg - Rupert Paulik (Mandoline)

Das Wochenende im Sommer stellt eine einmalige Gelegenheit dar, mit hochkarätigen Musikern das Zusammenspiel in einer Bluegrass-Band zu trainieren und zu vertiefen. Es wird Workshops zu den einzelnen Instrumenten und Einblicke in die speziellen Bluegrass-Techniken geben.  Wir freuen uns auf ein unvergessliches Wochenende mit hochkarätigen Dozenten (Rupert Paulik: Mandoline, Jürgen Biller: Banjo, Oliver Waitze: Gitarre) in einer wunderschönen Umgebung!

Zielgruppe / Instrumente: Für Anfänger als auch für Fortgeschrittene / Gitarre - Banjo - Mandoline , Gebühr: 230.- Kost, Logis und Workshops Ort: Bayerische Musikakademie Hammelburg, Veranstalter: Peter Näder, Fährhaus 4, 97453 Schonungen, mehr Info (pdf) unter: bluegrass hammelburg flyer

Anmeldeformular (pdf):  bluegrass_anmeldung_final Anmeldungen ab sofort über E-Mail: info(at)mainpop.de 

4. Januar 2009

BSB 2010

bsb

The “BSB” - New Acoustic Band

Die fünfköpfige Acoustic Band “BSB” aus München bietet authentische Musik aus den Bereichen New Acoustic Music, Folk, Bluegrass, Country und Swing. Besetzung: Herby Blätterbauer (rhythm guitar, vocals), Rupert Paulik (mandolin, fiddle, vocals), Gerhard Pehland (banjo), Ossi Schaller (lead guitar, vocals), Christoph Schwab (bass, vocals).

Tourplan 2010

termine-2010-91

 

3. Januar 2009

Fachartikel in der “Akustik Gitarre” seit 2007

akustik-gitarre_09-11Akustik Gitarre: Jan/Feb 2009 (1/09)

Workshop Basics: Flatpicking - Wechselschlagtechnik, S. 104 f.

In der ersten Ausgabe in 2009 besprechen die Autoren Paulik & Westermeier die wichtigste Grundlage der Flatpicking Technik: Der Wechselschlag. Haltung, Anschlag, Off- und Onbeat und vieles mehr, werden beleuchtet. Da die Technik sowohl bei Gitarre als auch Mandoline angewendet wird, ist als Tunebeispiel das Traditional „Whiskey Before Breakfast” als zweistimmige Partitur für wahlweise zwei Gitarren bzw. Mandolinen gesetzt worden. Als Hilfe und Orientierung dient auch dieses Mal die extra erhältliche Begleit-CD.

 

akustik-gitarre_08-4Akustik Gitarre: Juli/Aug 2008 (4/08)

Workshop Basics: Bluegrass Guitar, S. 104

Aufbauend auf die vorausgegangene Ausgabe 2/08 erscheint nun der zweite Teil des Workshops zum Thema Mandoline & Gitarre als Duobesetzung im Bluegrass. Anhand des Tunes “Big Lick” von Rupert Paulik zeigen die Autoren weitere Basics des Solospielens für Mandoline und Gitarre. Eine weiter Vertiefung der Materie ermöglicht auch diesmal die extra erhältliche Begleit-CD.

 

                                                                            

akustik-gitarre_08-21Akustik Gitarre: März/April  2008 (2/08)

Workshop Basics: Bluegrass Guitar, S. 118 f.

In zwei weiteren Ausgaben erscheint in der deutschsprachigen Fachzeitschrift ein zweiteiliger Workshop zum Thema Mandoline & Gitarre als Duobesetzung im Bluegrass. In einer ersten Ausgabe demonstrieren die Autoren Paulik & Westermeier anhand des Tunes “Big Lick” von Rupert Paulik weitere Basics der Rhythmusbegleitung für Mandoline und Gitarre. Das Notenmaterial mit Begleittext wie auch die extra erhältliche Begleit-CD ermöglicht eine Vertiefung der Materie.

 

 

akustik-gitarre_07-51Akustik Gitarre: Sep/Okt 2007 (5/07)

Workshop Basics: Bluegrass Guitar -Teil 2, S. 101

Mit dieser Ausgabe wird für alle, die das Stück in einer Band spielen wollen, eine Gesamtpartitur für eine Stringbandbesetzung (d.h. ausnotierte Stimmen zu: 1. Solomandoline, 2. Sologitarre, 3. Begleitmandoline, 4. Begleitgitarre, 5. Kontrabass) zum Download bereitgestellt. Als Abschluss dieses Workshops kann zuletzt ein “freakiger Solobreak” für Solo-Mandoline bzw. Solo-Gitarre hier heruntergeladen werden.

Weiterführende Noten & Tabs zum downloaden (Free PDF-Downloads):

                              blue-is-my-grass-gesamtpartitur-ausgabe-5-07-mando_guitar_bass8                           

                              blue-is-my-grass-melodie-mandolin-guitar-ausgabe-5-07-fancy-solo

 

akustik-gitarre_07-43Akustik Gitarre: Juli/Aug  2007 (4/07)

Workshop Basics: Bluegrass Guitar, S. 96 f.

Wie im aktuellen Workshop angekündigt, stellen die Autoren Hans Westermeier und Rupert Paulik auf ihren Websites weiterführendes Noten- und Tabulaturmaterial frei zur Verfügung. Im Folgenden finden Sie nun für das Workshop-Beispiel “Blue Is My Grass” die Ausnotierung der Mandolinen-Begleitung und eine “advanced Variation” der Gitarren-Begleitung.

Weiterführende Noten & Tabs zum downloaden (Free PDF-Downloads):

                               blue-is-my-grass-rhythm-mandolin-ausgabe-4-07-ausnotierte-fassung1 - ausnotierte Fassung

                               Blue Is My Grass Rhythm Guitar Ausgabe 4-07 - advanced variation - advanced Variation